Hide

Leitfähige Tinten und Widerstandstinten

Methode entwickelt und fertigt seit über vierzig Jahren Polymer-Dickschicht (PTF)-Tinten für die Elektronikindustrie. Als Experte in der Entwicklung von leitfähigen Tinten und Widerstandstinten hat Methode innovative leitfähige Inkjet-Drucktinten auf Wasserbasis für den wachsenden Druckelektronikmarkt und Sensoraggregate zum Ausdrucken und Zusammensetzen entwickelt. Diese Aggregate können speziell auf Ihre Anforderungen hinsichtlich Aufbau, Trägermaterial, elektrischer Leitfähigkeit und Langlebigkeit abgestimmt werden. Sie werden als Sensoren zur Füllstand-, Drosselposition- und Druckmedienerkennung, sowie zur RFID-Identifikation und Kontrolle der Sauerstoffversorgung von Patienten eingesetzt und sind das Ergebnis unserer Fachkompetenz bei der Entwicklung leit- und widerstandsfähiger Komponenten.

 


Technische Vorteile

  • Hohe Tinten-Leitfähigkeit
  • Ausgezeichnete Beständigkeitseigenschaften
  • Lineare Sensormerkmale
  • Hochauflösendes Drucken
  • Lasertrimming zur Einhaltung enger Toleranzvorgaben

Technische Grundlagen

Polymer-Dickschicht (PTF) ist eine bewährte Werkstoff- und Verfahrenstechnik, die bei der Fertigung von Leiterplatten (PCBs) eingesetzt wird. Sie eignet sich für kleine Vorrichtungen und Schichten, die übereinander gedruckt werden können, um mehrere Funktionen zu erfüllen. Die Einsatzmöglichkeiten für PTF-Technologie werden zunehmend komplexer. In Kombination mit anderen Leiterplatten-Fertigungstechniken ermöglicht sie es den Konstrukteuren von Fahrzeugbauteilen, Produktleistung und Qualität zu verbessern, die Zuverlässigkeit zu steigern und die Bauteilkosten insgesamt zu senken.

Unsere PTF-Tinten sind RoHS-konform und erzeugen während des Druckens nur flüchtige organische Verbindungen (VOCs). Dadurch verringert sich der Bedarf für spezielle Belüftung während der Fertigung. Unsere Silbertinten zeichnen sich durch geringen Widerstand, stabile physikalische und elektrische Eigenschaften, großzügige Verarbeitungsfenster (abhängig vom Trägermaterial), dynamische Miniaturisierung und erhöhte Funktionalität in elektronischen Schaltkreisen aus. Methode nutzt die PTF-Technologie zur Entwicklung und Fertigung von Cermet- und Inkjet-Drucksensoren für zahlreiche Branchen wie Medizin, Fahrzeugbau, Industrie und Militär.

Standardprodukte

9101 Leitfähige Silbertinte für Inkjet-Druck

Die wasserbasierten Inkjet-Drucktinten von Methode eignen sich für die Verwendung mit allen Drop-on-Demand-Druckköpfen und einer Vielzahl an flexiblen und starren Trägermaterialien. Die Tinten enthalten leitfähige Silber-Nanopartikel und erreichen beim Drucken innerhalb weniger Minuten einen elektrischen Widerstand von nur 200 mΩ/mm². Sie können auf vielen beschichteten Trägermaterialien ohne sekundäres Aushärten oder zusätzliche Bearbeitung eingesetzt werden. Die Silbertinten können im Inkjet-Druckverfahren auf flexible Substrate wie Polyester, synthetische Polymerfolie und beschichtete Papiere, aber auch auf starre Substrate aufgebracht werden. Die Tinte ermöglicht Linienbreiten und Abstände in einer sehr feinen Auflösung von 100 Mikrometern. Damit eignet sie sich für Druckanwendungen im Elektroniksektor wie z. B. bei Sensoren, flexiblen Displays, Photovoltaikanlagen, RFIDs oder Sicherheits- und Beleuchtungssystemen.

3800 Carbon-Widerstandstinten für den Inkjet-Druck

Die wasserbasierten Inkjet-Drucktinten von Methode eignen sich für die Verwendung mit allen Drop-on-Demand-Druckköpfen und einer Vielzahl an flexiblen und starren Trägermaterialien. Die Tinten enthalten leitfähige Carbon-Nanopartikel und erreichen beim Drucken einen elektrischen Widerstand von nur 2000 Ohm pro Quadratmillimeter. Sie können im Inkjet-Druckverfahren auf flexible und starre Substrate wie Polyester, synthetische Polymerfolie, beschichtete Papiere und Acryl aufgebracht werden. Die Tinte ermöglicht Linienbreiten und Abstände in einer sehr feinen Auflösung von 100 Mikrometern. Damit eignet sie sich für Druckanwendungen im Elektroniksektor wie z. B. bei Sensoren, sicheren Verpackungssystemen, Beleuchtungsanlagen, HF-Abschirmung und Spielzeugen.

6105 Hochleitfähige Siebdruck-Silbertinte

Hochleitfähige Silbertinte hat relativ niedrige Aushärtungsanforderungen – unter 3 mΩ/mm² pro Quadratmillimeter auf Trägermaterial mit höherer Temperatur und unter 5 mΩ/mm² auf Trägermaterial mit niedrigerer Temperatur wie Polyester, Polyimid, anderen Kunststoffen, beschichtetem Papier und FR-4. Diese geringen Aushärtungsanforderungen ermöglichen die Aushärtung oder Trocknung in handelsüblichen Umluft- oder IR-Öfen.

1210 Leitfähiges Füllmaterial für Durchkontaktierungen aus Silber

1210 Leitfähiges Füllmaterial für Durchkontaktierungen aus Silber ist ein zu 100 % beständiges System ohne Volumenkontraktion bei der Härtung. Es bietet eine hochdichte Durchkontaktierung für kostengünstige Sacklöcher und Durchkontaktierungen mit oder ohne Durchmetallisierung bei vollkommen planaren Kernplatten. Das Material erlaubt es, die Leiterplatten so zu gestalten, dass ein Großteil der Fläche zurückgewonnen wird, die derzeit aufgrund von Durchgangsbohrungen und Anschlussflächen verloren geht.

Polymer-Dickschicht- und Cermet-Sensoren

Unsere Polymer-Dickschicht (PTF)- und Cermet-Sensoren bieten kompatible, anpassungsfähige, kostengünstige und zuverlässige Lösungen für viele Anwendungen. Bei Verwendung auf flexiblen Substraten können PTF-Produkte gefaltet, verdreht, um Ecken gebogen oder an jede Oberflächenform angepasst werden. Damit eignen sie sich ideal für Anwendungen, bei denen Flexibilität erforderlich ist. Die PTF-Technologie ist aufgrund ihres geringen Gewichts und Platzbedarfs und ihrer Umweltfreundlichkeit erste Wahl beim Drucken von Elektroden und Einwegbiosensorbauteilen. Wenn die Lösung geringe Toleranzen bewältigen und schwierigen Umgebungsbedingungen – wie extremen Temperaturen, Lösungsmitteln und hoher Feuchtigkeit – standhalten muss, erhöhen Cermethybridkomponenten die Produktzuverlässigkeit und helfen, beim Entwerfen wertvollen Platz zu gewinnen.

Flexible Schaltungen und Sensoren

Unsere flexiblen Schaltungen sind für den Einsatz in dynamischen Umgebungen ausgelegt. Sie sind leicht, flach und einfach zu installieren. Methode passt Größe, Trägermaterial, Widerstandswerte und Toleranzen unserer flexiblen Schaltungen und Sensoren individuell an die spezifischen Anforderungen der Kunden an. Die flexiblen Schaltungen werden nicht geätzt, sondern gedruckt und stellen damit für viele Anwendungen eine umweltfreundliche Lösung dar. Die Tinten können auf Polyester, Polyimid, Kapton®, andere Kunststoffe, beschichtetes Papier und FR-4-Substrate aufgetragen werden.  

Technische Bibliothek

Fragen Sie uns

Alle Kontaktdaten anzeigen >

Nord- und Südamerika
Kundendienst & Anderes
Nord- und Südamerika
Vertrieb

Europa
China
Japan
Indien
Asien




Folgen Sie uns

Empfehlen Sie uns

Copyright © Methode Electronics.

Alle Rechte vorbehalten. Rechtliche Hinweise  Datenschutzrichtlinie