Hide

Messen der Last auf den Gabeln eines angetriebenen Gabelstaplers

AUFGABE

Die Methode Sensor Technology Group erhielt den Auftrag, eine robuste Lösung zur Messung der Last auf den Gabeln eines Gabelstaplers zu entwickeln, die ohne Neukalibrierung, Wartung oder den Austausch von Teilen auskam.

LÖSUNG

Methode entwickelte auf Basis einer der am häufigsten genutzten und bewährtesten unternehmenseigenen Technologien ein kundenspezifisch angepasstes System, bei dem der Sensor die Gesamtlast über die Hubkette und Kettenrolle des Gabelstaplers ermittelt.

FAKTEN

Methode wurde mit der Entwicklung eines Verfahrens beauftragt, mit dem sich die von den Gabeln eines Gabelstaplers gehobene Last messen lässt. Die erste Herausforderung bestand darin, den Punkt auf der Gabel zu ermitteln, an dem die Last unabhängig von ihrer Position genau gemessen werden konnte. Der Entwurf von Methode stellt eine kontrollierte Plattform zur Überwachung von Lastmessungen bereit. Dabei kommt Hebeltechnologie zum Einsatz, so dass die sicherheitsrelevante Implementierung in OEM-Anwendungen und nachgerüstete Anwendungen minimiert wird. Die zweite Herausforderung bestand darin, eine Lösung zu erarbeiten, die dem erschwerten Einsatz unter Industriebedingungen ohne Neukalibrierung, Wartung oder Austausch standhielt. Da Gabelstapler in der Regel über lange Zeit eingesetzt werden, war eine entsprechend stabile Konstruktion erforderlich. Die letzte Herausforderung bestand darin, wie die Messergebnisse zur Fahrzeugsteuerung genutzt oder der Beobachtung durch Bediener genutzt werden können, ohne das System von außen zu übergehen. Da die Messung zur Begrenzung der Hub- und Transportsteuerung und Beladehöhenkontrolle eingesetzt werden kann, spielt die Messergebnissicherung eine entscheidende Rolle.

Methode entwickelte ein angepasstes Produkt, das magnetoelastische Technologie auf ein mechanisches Verfahren anwendet und am Fahrzeugende der Hubkette angebracht ist. Bei der Beförderung der von der Kettenrolle zur Fahrzeugverbindung wird die Gesamtlast unabhängig von der Position oder Höhe der Gabel ermittelt. Die magnetoelastische Technologie von Methode hat sich über Jahre hinweg unter schwierigsten Bedingungen im industriellen Umfeld beim Produktionsbetrieb bewährt. Die bei einem Lebensdauertest ermittelten Daten zeigten mit hinreichender Zuverlässigkeit, dass der Verzicht auf Neukalibrierung nicht zu Totalausfällen der Hebevorrichtung führt. Da die magnetoelastische Lösung von Methode kontaktlos funktioniert, gibt es keine direkte Verbindung zum Hebevorgang. Damit entfallen Probleme infolge von Stößen oder Erschütterungen, wie sie bei den alten Technologien auftraten. Dies wird durch eine neuartige Montagevorrichtung erreicht und erhöht nicht nur die Anwendungssicherheit, sondern ermöglicht auch die Nachrüstung bereits auf dem Markt befindlicher Fahrzeuge. Um dem OEM-Kunden eine Vielfalt von Lösungen zu bieten, kann der Sensor als Eingabesignal für einen Monitor, einen Monitor mit Alarm oder sogar einen am Fahrzeug angebrachten Drucker genutzt werden, um den Betreiber mit Gewichtsmessdaten für Unterlagen oder den Fahrer mit Lastverteilungsdaten für den Transport zu versorgen.





Copyright © Methode Electronics.

Alle Rechte vorbehalten. Rechtliche Hinweise  Datenschutzrichtlinie