Hide

Kundenspezifischer Steckverbinder XP3

AUFGABE

Methode erhielt den Auftrag, eine leicht anzuschließende Energieverbindung mit sehr geringem Widerstand und einem Spannungsabfall von maximal 10 mV bei 200 A zu entwickeln.

LÖSUNG

placeholder

Methode setzte die unternehmenseigene, einzigartige WovenBud™ (Tribotek™) Steckverbinder-Technologie mit niedrigem Widerstand und geringen Steckkräften ein.

FAKTEN

Methode hatte glücklicherweise kurz zuvor die Tribotek™ Steckverbindertechnologie erworben. Sie verwendet massereiche parallele Innenkontakte, um den Kontaktwiderstand zu reduzieren ohne die Steckkraft entsprechend zu erhöhen. Diese Technologie wurde zum Herzstück unserer Lösung für einen Steckverbinder mit sehr niedrigem Widerstand.

Die Stromverteilung von mehreren Stromeinheiten auf mehrere Lasten kann zu erheblichen Stromverteilungs- und Stromverlusten führen, wodurch der Kühlungsbedarf ansteigt. In Fällen, in denen Vorgaben für den gesamten Stromverlust von der Stromeinheit bis zur Last aufgestellt werden, wird jedem Segment entlang der Strecke ein Prozentsatz dieser Vorgabe zugeteilt. Dadurch kann der gesamte Stromverlust gesteuert werden, einschließlich des Verlusts durch die Leistungsverbinder.

Bei dieser speziellen Steckverbinderanordnung wurden drei Tribotek-Steckverbinder parallel geschaltet, um den Spannungsabfall bei 200 A unter 10 mV zu halten. Die kollinearen Kontakte ermöglichen eine niedrige Gehäusehöhe, so dass etwa 100 Steckverbinder innerhalb der Stromverteilungsmatrix gestapelt werden können.

Die Steckverbinder weisen unter anderem folgende Merkmale auf:

  • Geringe Steckkraft
  • Individueller Kontaktwiderstand < 50 µΩ
  • Spannungsverlust (3 Kontakte) < 2 W
  • Hohe Kontaktdichte
  • Steckverbinder-Gehäuse für Blind-Mate-Anwendungen




Copyright © Methode Electronics.

Alle Rechte vorbehalten. Rechtliche Hinweise  Datenschutzrichtlinie